Same Same but Different

10.1.2019 Kathmandu

Nepal ist ein Entwicklungsland. Es ist eins der ärmsten Länder der Welt. Klar ist hier vieles wie in anderen Entwicklungsländern …. Müll…Umwelt…. aber irgendwie ist es auch anders…. ???!!!????

Es fängt mit der Flagge an. Nepal gehört zu einen der ganz wenigen Ländern mit einer nicht rechteckigen Fahne. Angeblich die Einzige auf der Welt, die nicht rechteckig ist. Ich habe es ja nicht so mit Superlativen. Es usind jedenfalls zwei rote Dreiecke übereinander, mit blauer Umrandung und weissen Symbolen. Die blaue Umrandung soll für Frieden stehen. Seit 1743 soll es diese Flagge schon geben.

Ich war gestern zu einem Abendessen eingeladen. In einem sehr edlen Haus. Auch für westliche Verhältnisse. Aber nur ein einziger Heizstrahler… unter dem ich sitzen durfte. War ich dankbar. Mehr Klimanlagen als Heizungen. Hier zieht man sich einfach warm an. Mit Jacke auch beim Abendessen.

Ein sehr reicher Mann war der Gastgeber. Aber so bescheiden. Und ein anderer Vater dessen Tochter in Harvard mit Bestnoten abgeschlossen hat. Auch sehr bescheiden. Ich habe gefragt, ob das typisch ist die Bescheidenheit und alle meinten… understatement ist eine nepalesische Eigenschaft. Meistens.

Auf die Frage wie sie Nepal beschreiben würden kam folgendes raus:

1. Eins der ärmsten Länder der Welt.

2. Massive Korruption in allen Bereichen, wie Politik, Polizei, Rechtswesen.

3. Absolute Lebensfreude. Offenheit und Hilfsbereitschaft.

Angeblich ist Nepal das ersten (wieder ein Superlativ) asiatische Land, wo homosexuelle Menschen heiraten dürfen. Ich war baff. Was definitiv stimmt… selber gesehen… bei Visumantrag muss man ankreuzen, ob man Male, Female oder Others ist. Es soll hier sogar eine Parade geben.

Was Nepalesen sehr wichtig ist, ihre Uhrzeit geht den Indern 15 min voraus. Running Gag hier…. Nepal ist in allem Indien hinter her aber bei der Uhrzeit sind sie immer 15 min voraus.

Es wurde über Religion, Lebenssinn und Familie gesprochen. Ein sehr schöner, witziger und beeindruckender Abend.

Nachmittags streunerte ich durch die nepalesische Strassen. Sehr staubig. Macht mir zu schaffen. Selbst viele Nepalesen laufen mit Mundachutz Kathmandu rum.

Zufällig bin ich auf eine Fahrschule gestossen mit einem Schild aller Verkersschilder. Das spezielle daran, es gibt nicht ein einziges Verkehrsschild in Kathmandu. Ich habe wirklich keins gesehen. Nicht eins. Auch nicht für Geschwindigkeit 😂🤩😎.

Mitten in einem Wohngebiet habe ich dann gesehen wie einfache Matratzen gemacht werden. Man bringt alle Stoffe mit… alles querbeet. Die werden in einer Maschiene klein gehexelt und kommen als Füllung raus und werden dann in eine Matrazen einegearbeitet und schön gemacht. Und dann direkt ins Haus getragen. Ich würde sagen pragmatisch.

Überall hier wird pinke Zuckerwatte verkauft und geröstete Erdnüsse. Diese werden Vorort geröstet. Beides noch nicht gekostet. Das Pink ist krass.

Ich bin ja schon durch einige Entwicklungsländer gereist und in vielen ist Nepal diesen ähnlich… same same …. aber irgendwie auch anders… different. Noch kann ich es nicht klar beschreiben aber ich habe ja noch Zeit.

Namste

Eure Mascha

Die Flagge im Strassengewirr

Die Verkehrzeichen

Matratzen Street Made

Pink and Nuts

Abendgesellschaft

Impressionen