8 Frauen: Kochen und die Beauty Farm.

3.2.2019 auf der Farm nähe Bharabise

In meiner Küche hängt ein Bild auf dem steht: „In meiner Küche wird getanzt.“ Die, die mich kennen wissen, dass ich immer wieder gerne mit Menschen bei Feiern, beim kochen oder einfach so, immer wieder gerne tanze. Alleine oder mit sympathischen Menschen. Nicht das ich es besonder gut kann, aber es macht mir Spass und tut gut.

Gestern Abend war die Küche mein Reich und da Nepalesis gerne tanzen, wurde auch gestern ausgelassen in der Küche getanzt. Die wiederholenden Lieblingslieder.

Cheap Thrills von Sia (ist hier in Nepal ein Mega Hit)

und

das kölsche Karnevallied „Nie mehr Fastelovend“ von Querbeat.

Letztes finden Sie einfach gut. Meine diversen Musiklisten auf meinem Handy soll ich immer wieder anspielen und es zeigt sich deutlich welche Lieder immer wieder angefordert werden… diese beiden gehören dazu. Am Ende meiner Zeit hier, werde ich eine Musikliste Best in Nepal haben.

Was das kulinarische betrifft, ist meine Tomaten Schafskäse Variation formal durchgefallen. Nepalesis schmeckt Schafskäse nicht. Das Olivenöl-Balsamico Dressing kam dagegen super gut an … tunken mit Weißbrot in diese Mischung. Wurde ohne Tomaten und Schafskäse immer wieder angefordert.

Da ich kein gutes Fleisch bekommen habe, gab es Tomaten-Gemüse Sosse mit Parmesan zu den Nudeln. Mal abgesehen, das ich es genossen habe, wurde mir immer wieder bestätigt wie schmackhaft sie es finden. Ich habe mir angewohnt auf nepalesie zu sagen: nicht schüchtern sein…. ehrlich sein! Es wurde von alleine immer wieder gesagt: Mitho. Mitho. = Köstlich. Köstlich.

Ausgesprochen wird es eher wie MeeTo. Ja einige ausgesprochene Wörter oder Symbole haben hier eine ganz andere Bedeutung, was etwas gewöhnungsbedürftig ist. Bei Mitho = Köstlich amüsisiert es mich. Etwas mehr schlucken muss ich bei dem gedrehten Hakenkreuz. Es hat hier eine absolute positive Bedeutung. Es bringt Glück und man findet es auf vielen Häusern und Plakaten wieder. Wer genau hingesehen hat, hat es auf manchen der bemalten/beschriebenen Plakate bei der Film Aktion entdeckt. Der „Judenstern“ findet sich auf fast jeder Schule wieder. Mittig finden sich dazu oft noch Bücher. Das Symbol steht hier für Bildung. In jeder Richtung soll Wissen verteilt werden bzw verschiedenes Wissen soll gelernt werden. Ander Kulturen. Andere Bedeutungen. Während einigen Nepalesi die Bedeutung der Symbole vom Hakenkreuz und dem Judenstern im Nationalsozialmus bekannt ist, ist MeeTo hier für bisher niemanden ein Begriff. Und ich habe es auch nicht aufgegriffen… Bisher…. mal sehen…. vielleicht…. vielleicht auch nicht.

Die Kochaktion war jedenfalls ein Erfolg. Ausser der Köchin hat es allen geschmeckt… sie mochte nur das Dressing und die Nudeln pur.

Mir hat es auch sehr geschmeckt und ich bin kugelrund ins Bett gefallen und mir war nicht kalt. Ich weiss nicht, ob es am Essen mit dem leckern Geschmackeindruck, etwas die Erinnerung an Europa und Heimat, das Tanzen oder da kochen selber war. Wahrscheinlich alles zusammen…. es hat mich sehr gewärmt. Die ganze Nacht.

Was natürlich sehr angenehm war…. bei so vielen neugierigen Menschen…. Ich musste selber nichts schnippeln und abwaschen auch nicht. Wobei ich hier klar betonen will, bei den Pfannekuchenaktionen waren auch immer Männer beteiligt. Mit ebenso viel Neugier und Tatendrang.

Ein schöner Abend. Etwa wunderlich war vielleicht, das wir so pünktlich waren, denn die Aufforderung Fotos mit diversen Handys zu machen, kam in hoher Taktzahl. Ich sag ja, Nepalesi lieben Fotos. Komisch ist nur, dass sie auf Fotos oftmals so ernst schauen, da sie ja selber sonst viel lachen. Ich sage dann immer „hasnu, hasnu“ …. lachen lachen. Bei der Shopping Tour wurde mir der Titel „Hasnu Champion“ verliehen, weil ich so viele und gerne lache. Ein schönes Kompliment und ich habe mich sehr gefreut. Auch gerade beim schreiben lächle ich. Auch wenn meine Finger und Nasenspitze wieder kalt sind. Bauch noch kugelig von der Pasta …. ich weiß, es gibt noch Reste … da lächliche noch mehr 😋🤩😂. Manchmal frag ich mich während ich hier so lebe, ob ich Essen überbewerte?

Die 8 Frauen hatten jedenfall Spass. Gemeinsam gekocht. Lecker gegessen. Viel getanzt. Viel gelacht. Viele Fotos.

Leckeres Essen ist eben eine internationale Sprache, die jeder versteht ohne das man die gleiche Sprache spricht. Und eine meiner Leidenschaften. Überbewertung hin oder her.

Achja bevor wir einkaufen gingen, war auf der Farm nach der Wascheinheit der Wäsche (für mich auch) Beauty Zeit angesagt (für mich nicht). Pealing mit Produkten von Mutter Natur und Färbung der Haare in der Sonne. Ich lag einfach daneben. Bei dem Thema fehlt mir einfach ein Gen. Aber Spass hatte ich dabei trotzdem.

Namaste

Eure überfüllte Mascha … wenn einem sein eigenes Essen schmeckt…. puhhhhh….

P.S. Spass heisst auf nepalesich übrigens Ram’ailo und wird Rammalo ausgesprochen 😉.

Wascheinheit und die Beauty Farm

i

Einkaufsteam

Kochen und Co.

Tanzen zu Fastelovend und Cheap Thrills ….

Fastelovend

Cheap Thrills

Symbolik

Spenden für meine Projekte:

www.betterplace.org/p67782

Erläuterung Spendenaufruf:

http://maschasneu.land/2019/01/28/spenden-fuer-projekte-aus-maschasneuland-in-nepal