Wintereinbruch, Regen und das Michelin Männchen … Weibchen

8.2.2019 ISARD Farm bei Bharabise

Eigentlich solche in einem der Bergdörfer sein aber gestern holte uns der Winter in den Dörfern wieder ein …. kalt und Regen. Noch etwas weiter oben sogar Schnee. Vorgestern Frühling, gestern wieder die nächtliche Kälte und Regen. Wir planten im und sind den ersten Abschnitt via Lokal Bus gefahren. Ob das eine gute Idee war dachte ich… nasse rutschige Bergstraßen und weiter blaue Flecken. Wenn man auf nepalesischen Bergstraßen fährt, egal in welchem Fortbewegungsmittel, man lädiert blaue Flecken. Als wir aussteigen mussten, regnete es in strömen und wir entschieden zu warten. Letzten Kekse und Trauben wurden geteilt. Wir sind um 7.30 Uhr ohne Frühstück los. Uns wurse eien Tee geschenkt und es wurde eine Foto gewünscht. Tee gegen Foto…. guter Deal. Es war kalt. Meine richtige Jacke hatte ich durch die Frühlingsgefühle zu Hause gelassen. Auch die Regenjacke. Auch der Regenüberzug für den Rucksack…. also ob ich das erste mal über mehrer Tage wandere. Nativ dem Frühling vertraut. Aber meine kissenüberzugs Jacke hatte ich noch. In der sehe ich aus wie ein Michelin Mänchen aber hält warm.

Als es weniger wurde, liefen wir los. Eine total schöner Wanderweg aber immer wieder Regen. Ich Schmerzen an der linken Achillessehne und die anderen zu dünn angezogen u d falsche Schuhe. Der Weg wäre bei Sonne ein Traum gewesen.

In Piskars angekommen, wurden bei Generalsekretär zum Essen eingeladen. Müde und etwas frierend diskutierten wir, wie es weiter gehen soll. Wir waren und schnell einig, nicht zu dem Dorf weiter oben zu gehen, wo nur zu Fuss hinkommt, sondern nur zu dem Dorf mit der Seniorenstätte. Der Regen würde stärker und wir ruhten uns aus. Als plötzlich Gopy rief ein Trick fährt nach unten in Richtung Farm. Jeep, Motorrad, lokaler Bus … alles schon gefahren aber noch nicht im Truck. Naja so anders kann das ja nicht sein. So sehr kann man sich irren. Ich bin NOCH NIE so sehr in eine Auto hoch und runter geschmissen worden. Ich bin alles andere als ein Leichtgewicht und trotzdem dotzte ich mehrfach an das Dach des Trucks. Dabei die nepalesische Musik. An der ein oder anderen Stelle, dachte ich ohje…. ob wegen Musik oder der Fahrt….ich bin mir nicht sicher. Unten angekommen bezweifelte ich, das auch nur noch ein Organ das ist wo es in meinem Körper hingehört. Als ich ausstiegt, fühlte es sich wärmer an. Kein Regen. Gute Entscheidung.

Ich verkroch mich in mein Schlafsack und krümelte beim lesen diverse Kekse und Schokobonons.

Kleine Unterbrechung meines Lesen und ungesunden Anti Kälte Mittel, eien Planungsgespräch mit der Pflanzen und Obst Chefin – Kabita: welche Pflanzen und Samen sollen aus Deutschland mit gebracht werden? Dafür das sie kaum englisch kann und ich keine Ahnung von Pflanzen habe, sind wir gut voran gekommen. Was, wann einpflanzen und welche Prio. Eine längere Liste als ich dachte…. die schickte ich als Wunschliste an Svenja von Carisimo.

Danach war mit mir nichts mehr anzufangen. Ich verließ das Bett nicht mehr. Und lass bis 4.30 Uhr nachts. Momentan leider ich ander Krankheit…. „Das much muss direkt zu Ende gelesen werden.“ So fühle mich nun am Morgen.

Warm ist es nicht. Es hat aufgehört zu reden. Ich bat ISARD Mitarbeiter um ein normales Foto und um eins mit Emotionen bezüglich Wetter. Es viel in schwer das zu zeigen, was wir alle über den Kälteeinfall denken.

Vor dem Mittagessen kurzes Projektgespräch…. die anzutreffen verliefen gut. Risiken: Wetter, Krankheit und unerwartete nepalesische Zeremonien, wie Hochzeit oder Beerdigung, da legen alle die Arbeit nieder. So ist Nepal. Das rüttel ich nicht dran.

Der Gockel spinnt weiter.

Wir fahren jetzt Möbel für die Schule kaufen und Lebensmittel, da ich am Wochenende wieder koche. Feude.

Namaste.

Mascha

P.s. Meine Chefin hat gesagt, ich soll am Ende jeden Blogeintrags immer noch mal den Spendenaufruf dran hängen. Ich tue ja „meistens“ was meine Chefin sagt 😏😆😁😂😀😊😉

Spenden für die Projekte:
www.betterplace.org/p67782

Erläuterung Spendenaufruf:
http://maschasneu.land/2019/01/28/spenden-fuer-projekte-aus-maschasneuland-in-nepal

Regen und das Michelinmänchen.

Wandern im Regen

Truck mit Film

Die Pflanzen Chefin

Emotionen über das Wetter

Impressionen

Vor zwei Tagen

Liste der Pflanzen Chefin

A. Sellery – Celery
– Februar/März einpflanzen
– 3

B. Rote Beete – Beetroot
– August/September
– 2

C. Amaranthpflanen
– April / Mai
– 1

D. Petersilie – parsley
– Mai/ Juni
– 3

E. Basilikum
– März
– 2

F. Rotkohl
?
– 2

G. Wirsing
?
– 3

H. Pumkin verschiedene
– März/April
– 1

I. Chili
– February/march
– 1

J. Erbeeren
?
– 3

K. Dragon Fruit …. das ist eine Art Kaktusbaum
– Juni/Juli
– 3

L. Romano Tomaten
– Januar / February
– 1

M. Grüner Senf- Mastard Green
– all season
– 1

N. Pfeffer
– Mai/Juni
– 3

O. Äpfel
– Januar/Februar
– 3

P. Guava
– Juni/Juli einpflanzen
– 1

Q. Bittergurke – Bittergourd
– April / Mai an Dezember/ Januar
– 1

R. Salate – lettuce
– all Session
– 1

S. Bohnen
a) faba Jeans b) broad beans c) pole jean
– Mai/ April
– 1

T. Zucchini
– Mai/April
– 1