Beste Zimtschnecken ever …

22.02. ISARD Farm bei Bharabise

Bisher war eien Aussage immer, die besten Zimtschnecken gibt es in Amerika. Seit gestern nicht mehr, sie gibt es in Nepal. Gekauft in der Hermann Helmers Bakery.

Über das Brot kann ich noch nichts sagen. Kekse habe ich nicht gekauft, da sie mich nicht anlachten. Das mal ganz am Anfang.

Gestern noch lange im ISARD Büro mir Gopy und Bivas zusammen gesessen. Es ging um Rollen in Projekten und wo entwickeln sich einzelne Leute hin. Häufig ist es Nepal so, man macht das wo man gerade einen Job findet. Konkrete Ausbildungen oder Weiterbildung ist hier die Ausnahme. Selbst nach der Uni ist das nicht klar. Wo sind Stärken von einem, wo könnte und sollte er sich hin entwickeln. Selbst bei ISARD der nepalesischen NGO gibt es verschiede Rollen aber nicht klar mal beschrieben. Wir werden das Thema aufgreifen und in einem Workshop mit div. Teilnehmer vertiefen. Wir suchen dazungerade auch Nepali Sprecher. Der Workshop findet Ende März statt. Den Termin zu fixen war ein nepali Prozess… hin und her… her und bin.

Auch jetzt sitze ich gerade auf der Farm. Wir wollen zu einem Dorf … mit Jeep. Start 8 Uhr. Es ist 8.31 Uhr. Heute geht es nach Nepali Way. Es kann ggf. auch erst um 11 losgehen. Schauen wir. Ich sehe es entspannt. Nepali Way muss auch mal sein. Mit Gopy habe ich eien grobe Planung für die Zeit bis Ende April gemacht. Mein Gefühl, das geht hier schnell… gerade denke ich zu schnell.

Gestern noch mal mit dem Direktor des Hotels gesprochen. Sowohl mit ihm als auch Bivas darüber gesprochen, warum viele Nepali so enstpant und zufrieden sind, obwohl sie oft nicht viel habe. Also klar sind nicht alle zufrieden aber schon viele.

Nepali sind Bergmenschen ..HILL People … genug Essen … nicht hungrige sein, ist für viele noch elementar. 2 Mal Dalbhat ist ein guter Tag.

Nepal war nie eine Kolonie, darauf sind viele stolz. Dadurch fehlt Infrastruktur… Straßen… Behörden… aber auch weniger westliche Einflüsse … weniger Wettbewerb und Stress. Das tragende Thema hier Korruption.

Veränderungen…. neue Wünsche und Träume…. Neid… kommen auch durch das Internet .. die vielen Smartphones. Freiheit natürlich auch und Themen wie Demokratie, Umwelt und Emanzipation … es wird spanned werden, wie sich hier Nepal entwickelt.

Nacher noch mal mehr…..

P.S. heute Nacht auf der Farm ohne Wintersocken geschlafen. … und heute morgen Tshirt zähne geputzt. Ich freu mich nicht wieder zu früh. Das letzte mal habe ich schon den Frühling mit einem Gedicht begrüsst und dann kam der Winter noch mal.

Impressionen

Abfahrt zurück zur Farm

Heute morgen

er Direktor will zu dem Powerday im Behindertenheim kommen. Habe ihn jetzt auch schriftlich eingeladen und gefragt, ob das Hotel Lebensmittel für die Feier spendet. Ich will ja deutsche Pfannekuchen machen.

Oh der Jeep kommt schon. 8.45 Uhr. Jetzt komme ich in Stress mit dem Blog schreiben… habe ich mit eine Urzeit um 10 Uhr gerechnet. Zu deutsch gerade 😂.