Regen. Gewitter. Regen. Alaaf. 3 Freunde.

28.02.2019 ISARD Farm bei Bharabise

Es gewittert und regenet seid gestern Nachmittag. Und es ist wieder deutliche kälter. In den Bergdörfer wieder Temperatur unter 10 Grad. Das Wetter soll so auch die nächsten Tage bleiben. Der erster Gedanke, nicht gut für Baustelle Schule…. die Meilensteine…. und der zweite Gedanke, nicht gut für meine Seele und Körper. Mir wird hier echt noch mal deutlicher wie Wetterempfindlich ich bin. Das wird nicht besser durch immer wiederkehrende Stromausfäll (Risiko von Handy leer…. eine Katastrophe), keine Heizung, Nässe und die hygienische Gegebenheiten. Hier wird deutlich westliche ich bin und das wird sich nie ändern. Im Gegensatz zu vielen anderen Europäern, kann ich mir nicht vorstellen, hier zu leben. Wiederkommen ja. Auch mehrere Monate aber nicht leben. Klarheit bringt Harmonie.

Sitze in der Küche und beobachte mit meinem morgendlichen Tee, den Regen und die Wolken. Die Finger werden wieder kalt beim schreiben und die Skiunterwäsche bzw. weitere Klamottenschichten rufen nach mir.

Heute wird nicht wieder los gewandert. Nicht bei dem Wetter. Auch kein Bus wird bestiegen. Ich bleibe hier und werde lesen und die Konzepte mit Gopy weiter schreiben… und wieder über die Kälte fluchen. Mein Schlafsack wird mein bester Freund sein.

Hoffentlich schicken mir viele Karnevalisten aus Kölle Fotos. Heute um 11.11 Uhr startet Weiberfasnacht. Alaaf. Alaaf. Alaaf.

Gestern habe ich mit Gopy sehr viel an dem Konzept für das Women Empowerment Programm gemacht. Es fordert uns beide, ich geduldig und nicht zu deutsch zu sein und er diszipliniert und strukturiert. Für solche Arbeit sind Regentage gut.

Auch haben wir gestern den 3tägigen Workshop Event für Ende März geplant. Grober Zeitplan steht. Themen sind klar. Teilnehmer eingeladen… jetzt brauchen wir Referenten. Ich habe verschiedene Firmen für Müll und Women Empowerment angeschrieben, bin gespannt was was da raus kommt.

http://www.wdac.org.np/
https://khaalisisi.com/
https://dokorecyclers.com/

Pause

So jetzt habe ich erst mal dem Wetter und Karneval angepasst.

Geht schon besser. Man sollte die Situationen nehmen wie sie sind und das Beste draus machen. Werde heute abwechselnd schnulzige und karnevals Lieder hören. Die Musikbox angemacht in der Küche. Gerade laufen Schnulzen. Und so schreibe ich gerade den Blog:

Gestern als das Wetter noch besser war, habe ich meine drei Freunde mal wieder gemeinsam begrüsst. Ich finde die brauen mal etwas Farbe, blass sehen die aus. Ruhige Zimmergenossen. Die riesen Maus leider nicht. Mega Krach heute Nacht gemacht. Sie ist echt gross. Ich werde mal fragen, ob nicht was gegen die tun kann. Die knabbert auch sachen an. UPS…. hoffentlich meldet sich jetzt nicht der Tierschutz.

Ohhhhh…. es zeigt sich etwa blauer Himmel. Das werde ich feiern und heute Morgen kein Dal Bhat essen, sondern mir ein warmen Obstbrei machen. So etwas esse ich ja echt gerne.

Was soll ich sagen. Kommt heute mal nicht spontan vorbei. Erst wieder wen sie Sonne scheint. Dann freue ich mich über spontanen Besuch sehr gerne 😉😘🤩

Namaste und liebe Grüsse von Nina Simone und mir und ihre Version von Don’t Let Me Be Misunderstood….

Mascha

Workshop Vorbereitung und Konzeptaebeit

Meine 3 Freunde

Heute Morgen