Joint or Cookies und Verstärkung.

5.3.2019 Kathmandu

Manchmal wird man überrascht. Ich habe den Onkel und die Tante von Gopy heute kennen gelernt…. witziges Paar. Sie wohnen etwas am Rande von bzw über Kathmandu und von der Terasse kann man in das… über das Kathmandu Valley sehen. Ein schönes Haus. In Bad und Toilette richt es wie bei meiner Oma früher… durch viele Duftkügelchen und Spray mit Rosenduft für „nach dem Toilettengang“. Und alles so aufgeräumt und sortiert … garnicht nepalesisch. Sogar mehr als bei der Richterin.

Die beiden haben 3 Töchter alle verheiratete und im Ausland lebend. Mir scheint, eine sehr liberale Familie. Und hier zeigt sich, viele junge weltoffenen Nepalesis ziehen von Nepal weg, das bringt ein Ungleichgewicht in die Gesellschaft.

So sitzen wir über den Dächern von Kathmandu und quatschen. Die Familie ist sehr modern ausgestattet…. Waschmaschine, Mikrowellen Ofen und Staubsauger… naja 3 Töchter im Ausland halt. Gopy erzählt, das ich hier schon deutsche Kekse gemacht habe und Apfelpie…. der Onkel erwiedert sofort, wie sollen wieder kommen und es hier auch machen. Aber dann hier übernachten und abends machen wir ein Feuer und grillen auf der Terasse. Schöne Idee. Wie sagen zu.

Plötzlich werde ich gefragt, ob ich eine Rauchen will und ich meinte zu Gopy, ich rauche doch nicht. Es stellte sich raus, es gingen um einen Joint. Ich bin amüsiert aber lehne ab, da ich nicht rauche egal was. Aber der Gastgeber lies nicht locker und meinte dann, wenn wir Kekse backen, dann machen wir ein paar gefüllte Cookies. „Jesses nahh…“ über den Dächern von Kathmandu grillen und ein gedüllten Cookie, ich lach mich jetzt schon schief.

Ein schöner Nachmittag aber wie müssen los. Noch etwas einkaufen für die Pfannekuchen Aktion im Behindertenheim morgen und heute landen ja die beiden deutsche Volunteere, die in der Schule unterrichten sollen….Hannah und Noah.

Der Einkaufsladen „beamt“ mich nach Europa…. so grosss… so ähnlich … ich bin fast überfordert… aber wie bekommen unsere Sachen zusammen.

Überpünktlich sind wir am Flughafen und holen die beiden Volunteere ab … Abends esse ich das erste mal in Thamel (Touristenviertel) in einem Touristen Restaurant… es gibt Salat!!!!!! Grandios.

Namaste Mascha

Auf dem Weg zu Tante und Onkel und bei den beiden

Europäische Einkaufsverhältnisse

Gopy Ich waren uns uneins, was in die rechte und was in die linke Tonne muss aber es gab hier Mülltrennung….

Die Verstärkung

Impressionen aus Kathmandu und Köln

Wer ist dieser Golfspieler