Tiere und der Suppentopf

12.03.2019 ISARD Farm bei Bharabise

Wenn man krank ist, hat man Zeit. Ich lag gestern abwechselnd in Bett und in der Hängematte…. viel mehr war nicht drin.Ich lass, schlief oder beobachtete Tiere.

Ich habe eine ambivalentes Verhältnis zu Tieren …. besonders in der Großstadt. Ich habe das Gefühl Tiere passen wenig in Strassen und Wohnungen ABER manchen Menschen bedeuten sie viel und geben diesen wohl auch viel. Gestern war ich dankber über meine 4 Salamander in meinem Zimmer. Ich beobachte sie zwischen meinen Schlafzüglen immer wieder. Mein Eindruck war ja, sie spielen fangen. Es amüsierte mich. Ich würde sagen eine very low Budget Soap … mit Verzicht auf jeglichen Text…. International zeigbar. Ich habe gestern Salamander staffel 1 bis 7 nachgeholt…. jede Staffel hat jeweils 13 Folgen. Fürs Protokoll, ich glaube ich habe noch Fieber…. wobei absurde Gedanken sollte man immer mal einfach geschehen lassen. Mich macht es leicht. Ich stellte mir vor, wie es wohl wäre, wenn einer der Salamander mal genau über mir mal runter fallen würde. Auch wenn es mir nicht Angst machen würden, ich würde es nicht schön finden und sie wohl auch nicht. Abstand ist es gut. Die sehr kleinen Eintagsfliegen, die immer dann in Haufe zu mir kommen, wenn es dunkel ist, ich mit dem Handy was mache und Stromausfall ist…. dann kommen zu mir… gefühlt Tausende…. sie nerven mich und macht mich sogar agressiv. An der Lampe können sie sein und ihr eintägliches Leben geniessen. Agressiv kleine fliegen… oh man.

Die Ameisen, die sich hier und da in mein Zimmer verirren… uh… denen bin nicht freundlich gegenüber eingestellt…. eher schon den Spinnen, je nach Stimmung buxiere ich sie lebend raus oder manchmal auch nicht. Ich finde fürs Land und so, gibt es hier im Verhältnis wenig Spinnen. Die vielen Otto Normal Verbraucher Fliegen dafüe in rauhen Mengen ….. Sie nerven einfach. Keine Gnade kenne ich da aber sie sind einfach viele und schnell. Wenn sie sich auf meiner Wäscheleine oder eher Kleiderraumleine aufreihen, denke ich….besser da als auf mir…. wenn sie alle auf einmal hochfliegende gibt es eine kleines dunkles nervöses unruhiges Wölkchen…. das anstecken ist… Sie mich hibbelig.

Wie interessant … wie intensiver ich Tiere wahr nehme, wenn man einfach viel rumliegt und einem die Kraft für mehr als Blicke schweifen fehlt. Wobei ich mich heute morgen schon besser fühle. Huhn und Hund wuseln immer wieder neugierig um mich herum bzw. alle erhoffen wohl etwas essbares bei mir zu ergattern. Ich sitze nur da und trinke Tee…. sogar das Handy hatte ich NICHT dabei…wieder keine Fotos. Ich gebe zu, die viel kleinen Welpen lassen auch mich nicht kalt…. Sie so aufwachsen zu sehen macht Spass. 2 Monate … da passiert bei Hunden viel. Auf dem Land lebend… eher Hunde als Katzen sag ich nur.

Die Hühner… also der Spruch „blindes Huhn“ hat wohl schon seine Berechtigung. Als ich ihnen essbares zu werfe, laufen sie nicht wie Hunde zielstrebig drauf zu, sondern zielstrebig aufgeregt daran vorbei. Ich gebe zu, es amüsiert mich und ich erlaube mir den ein oder anderen Spaß. Ist das schon Tierquälerei?

Die Ziegen… ich würde sagen…auch wenn sie hier und da viel mähen…. unaufgeregt Tiere, die mit viel gracie rum springen können.

Vorhin wurden Kühe und Ochsen an der Farm vorbei getrieben. Ob bei Wanderungen oder vorhin, ich habe mega Respekt …. wobei beim wandern habe ich auch etwas Angst. Ob hier oder in Europa, die Grösse und Stemmigkeit … und die auf mich unkontrollierten wirkenden Bewegungen, wenn sie sich schneller laufen…. äh…. da werde ich zum Hosenschisser. Ich schüttel den Kopf.

Gestern ist ansonsten nicht viel passiert und es gibt nur zwei Fotos… auch dazu war ich zu müde…. beide Fotos, wie ich mit dem einheimischen Topf kämpfe. Der Deckel wird mit einer bestimmten Technik rein und raus gedreht, so das man den Topf als eine Art Dampftopf nutzen kann…. dieses rein und raus drehen ist kompliziert. Wäre keine andere Person hier, die mir immer wieder helfen würde, würde ich bezweifeln, dass ich regelmässig Suppe essen würde.

Ich glaube, ich habe mir seid Jahren noch sie so viele Gedanken über Tiere gemacht bzw. ihnen meine Zeit gewidmet….wie gestern…. nach den Tieren folgte nach zeitintensivitätseinheiten wohl gestern direkt der Topf 😂. Humor ist wenn man trotzdem lacht.

Namaste

Mascha